Wenn Ridley am Tisch sitzt, dann denkt er nach

Ridleys autistische Welt

    °   Roman, erhältlich bei Amazon
    °   Independently published
    °   343 Seiten
    °   Reihe: Ridleys autistische Welt, 1
    °   Kindle Unlimited
    °   eBook  3,99€
    °   Taschenbuch  12,90€
    °   Hardcover  21,99€
   
Lerne Ridleys Welt kennen ...
Ridley wohnt in einer kleinen Hütte am Waldrand und geht jeden Tag einer wichtigen Aufgabe nach. Er reinigt den Wald von den Dingen, die unachtsame Menschen hinterlassen.
Während seiner Arbeit begegnen ihm Wanderer, Spaziergänger, Familien und Stadtflüchtige, mit denen er ins Gespräch kommt.
Ridley hat das Asperger Syndrom, eine Autismus-Spektrum-Störung, und nimmt die Welt anders wahr. Wenn er von der Arbeit heimkommt, dann setzt er sich an den Tisch und denkt über sein Leben und das der anderen Menschen nach.

Ein humorvoller und zugleich tiefsinniger und informativer Roman zum Thema Autismus

Wenn Ridley am Tisch sitzt erreicht als zeitloser Roman immer wieder Platz #1 der Autismus-Bestsellerliste bei Amazon.

Lesermeinungen:
"Ich durfte durch die Geschichte um Ridley einiges über die Autismus-Spektrum-Störung und wie sich diese möglicherweise für Betroffene anfühlt in Erfahrung bringen, wie es meiner Meinung nach, kein Lehrbuch wirksamer aufzeigen kann. Die Situationen sind so klar und einfach beschrieben, dass sie sehr gut nachvollziehbar sind. Ich werde künftig mit noch mehr Verständnis und Toleranz an jeden Menschen im Allgemeinen, der sich in irgendeiner Art und Weise anders verhält, herangehen.
Marion Schreiner berichtet mit so viel Herzenswärme über Menschen mit ganz speziellen Persönlichkeitsmerkmalen.

"Die Autorin Marion Schreiner hat hier eine Geschichte entwickelt, die ich im absolut positivsten Sinne als "Einmaleins" des Autismus bezeichnen würde. Anhand der Figur Ridley erklärt sie mir jederzeit
nachvollziehbar, wie ein Autist fühlt, denkt, welche Sorgen und Ängste ihn plagen. Ganz nebenbei gibt sie durch Figuren, die Ridley helfen und ihn unterstützen, wichtige Hinweise an Nicht-Autisten für den Umgang mit Autisten. Die Geschichte öffnet die Tür in eine für viele fremde Welt, damit gegenseitiges Verständnis wachsen und gedeihen kann."