°   Psychothriller, erhältlich bei Amazon
    °   Independently published
    °   359 Seiten
    °   Kindle Unlimited
    °   eBook  3,99€
    °   Taschenbuch  12,99 €
    °   Hardcover  21,99 € 
    °   Leseprobe Taschenbuch
   
Sie hätten einfach zu Hause bleiben sollen, dann wären sie jetzt noch am Leben

Rouven und Shyla sind jung und von der Hoffnung getragen, die Welt ein wenig besser zu machen.
Rouven ist Zimmermann und Shyla studierte Ökologin. Als sie von dem Projekt „Human-Earth“ erfahren, in dem die Menschen wieder lernen sollen, umweltfreundlicher zu leben, melden sie sich dort an. Endlich weg von den Dingen, die die Erde zugrunde richten, zurück zur Natur. Sie bekommen einen eigenen Hügel zugewiesen, auf dem sie ihr naturnahes Leben starten, und haben vier Jahre Zeit, um 70 Prozent autark zu leben. Danach gehört das Land ihnen. Hinter dem Hügel befindet sich ein Feld, das sie liebevoll Redfields nennen. Rot, wie die Liebe, die sie zu dem Land empfinden. Doch schon nach einem Jahr entpuppt sich das Projekt als Hölle. Anstatt im Einklang mit der Natur zu leben, vergraben sie Leichen. Das Feld färbt sich rot - rot wie Blut.

Lesermeinungen:

"Großartig, wie Marion Schreiner diese Dystopie in Szene setzt. Wobei ich beim Lesen immer wieder das Gefühl hatte, dass alles ganz genau so irgendwo passieren könnte."

"Ein spannendes und zum Nachdenken anregendes Thema - absolut empfehlenswert."

"Ein ganz anderes Thema dieses Buch, sehr ungewohnt, aber von Anfang an interessant - bis es sich dann zur schier unerträglichen Spannung hochschaukelt."